Blutbuche durch Bauarbeiten geschädigt?!

Teilen über:

Seit einigen Wochen ist mit den Baumaßnahmen auf Arno Fechts Grundstück-ehemaliger Arnos Hirsch begonnen worden.

Leider sind die Bauarbeiten nicht so durchgeführt worden, dass der Wurzelbereich der benachbarten Blutbuche ausreichend geschützt wurde. Die Biba musste zusammen mit Herrn Block-Daniel, der zur regelmäßigen Kontrolle der Buche am 28.11.2019angereist war, feststellen, dass der Abstand einiger Bauzäune zur Buche keine 8 m, wie erforderlich, betrug.
Außerdem war im Wurzelbereich tief gegraben und Schotter aufgefüllt worden, so dass die Gefahr von Wurzelschädigungen besteht.
Daraufhin erfolgte ein sofortiges Gespräch mit Frau Krantz und anderen Vertretern der Auricher Verwaltung. Herrn Block-Daniel und der Biba wurde dann zugesichert, die Mängel beheben zu lassen.
Wie Claas Meints und Cornelia Beukenberg am 16.12.2019 feststellten, sind die Bauzäune mittlerweile umgestellt worden (richtiger Abstand?). Auch der rechte Erdanker wurde offensichtlich versetzt, allerdings nicht fachgerecht, so dass das Ankerseil durchhängt und der Erdanker sich in einem Schotterbett befindet. So macht die Erdverankerung keinen Sinn, und eine Bedingung der KSA-Versicherung ist so nicht erfüllt !
Die Biba verlangt von der Stadt Aurich, dass die Blutbuche in ihrem Bestand ausreichend gesichert wird und dass auch eine Kontrolle durch die Stadt Aurich erfolgt.

Letzte Beiträge

Anstehende Termine

NICHTS VERPASSEN

FOLGE UNS AUF SOCIAL MEDIA!

@luma_aurich